Heimweh Woche 🍪🍫

Diese Woche war eine kleine Heimweh-Woche. Nicht das es mir hier schlecht geht, mir geht es wunderbar! Meine Schüler sind tolle Schüler und Arbeiten mehr oder weniger gut mit! Ich verstehe mich gut mit ihnen und habe Spaß daran ihnen etwas beizubringen! Die Arbeit ist zwar sehr anstrengend und ermüdend und ich bin froh wenn ich einen Tag geschafft habe, aber auch sehr stolz auf mich! 🙂
Ich habe es nach einem Monat und zehn Tagen endlich mal geschafft das Poster mit lauter Fotos, welches ich von meinem besten Freund Yannic zum Abschied bekommen habe, über mein Bett zu hängen und das Bild von Pichou (mittlerweile wird jeder wissen wer Pichou ist 🐶) wandert abwechselnd von der Wand direkt neben meinem Kissen, auf Kopfhöhe, in meinen Ordner in denen ich die Noten meiner Schüler sammele, damit er auch ja immer bei mir ist!
Der Kleine fehlt mir ungemein, aber wir drei haben hier auf dem Campus einen Hund gefunden, um den wir uns nun kümmern. Er ist ein junges, mittelkleines, schwarz-weiß geflecktes, süßes, hyperaktives Etwas das ständig um einen herumspringt und gerne mit Blättern die auf dem
Boden vom Wind heumgeweht werden spielt. Den Kleinen haben wir Schnuffi genannt. Leider ist er krank, ihm fällt die Haut an den Vorderbeinen und an der Brust ab, es wird irgendein Infekt sein aber ich will mich drum kümmern das er zu einem Tierarzt kann und ihm vielleicht geholfen werden kann. Deswegen können wir Schnuffi auch nicht streicheln obwohl es einem das Herz bricht, aber Sicherheit und Gesundheit gehen vor! Trotzdem wird er von uns mit Kosenamen, Keksen und viel viel
Liebe überschüttet!

Wie man herauslesen kann geht es mir hier wirklich gut! Ich hab genug Essen, ein bequemes Bett, heißes Wasser und liebenswerte Schüler!
Als ich letztens,ich meine es war er Mittwoch, mit meiner Secondary Klasse (Unterstufe) ein paar Grammatik Übungen machte, kamen Camila, Kenia und Carol zu mir nach vorne gestürmt, überhäuften mich mit “Teacher, I Love you’s” und Küssen. Rührend! Die Kleinen habe ich schon mein Herz geschlossen!

Am Mittwoch Abend gingen Bella und ich in die Gemeinde. Katharina war im Lehreroffice und arbeitete noch, aber wir beschlossen in die Gemeinde zu gehen! Hätten wir das mal lieber nicht gemacht!!!
Es ist hier nämlich so, das alle Internatsschüler eine Art Pflegefamilie bekommen, mit denen sie hier lachen, spielen und essen können und die ihnen, auch wenn sie ihre richtigen Eltern in Städten weit weg haben, eine zweit-Familie sein kann! Ein Leben lang !

Bella und ich saßen in der Gemeinde (in der Oberen
Etage auf einer Art Balkon, weil die Stühle dort bequemer sind. Sie sind nämlich gepolstert und unten sind es Holzbänke! (Bella(18) und ich (19) werden alt und kriegen immer direkt Rückenschmerzen von den Bänken 😃 )) und waren total gerührt weil sie alle sogar gleiche T-Shirts trugen und es einfach eine total schöne Atmosphäre war!
Um nicht komplett die Fassung zu verlieren kam uns eine Fledermaus ganz recht, die sich in die Gemeinde verirrte und uns in hysterische Lachanfälle ausbrechen ließ weil sie sich ein Spaß daraus machte ein paar Zentimeter über unseren Köpfen hinweg zu fliegen! Bella und ich saßen also hysterisch und heulend vor Lachen oben auf dem Balkon während diese Fledermaus durchgehend über unseren Köpfen ihre Runden zog. Aber das hysterische Lachen war irgendwie ein verzweifelter Versuch nicht in Tränen auszubrechen… Welches uns überhaupt nicht gelang, denn nach ein paar Minuten des Lachens verebbten unsere Lacher eher zu Schluchzern denn uns wurde klar, das die Internatskinder unten zwei Familie hatten. Eine in ihrer Heimatsstadt und eine hier; Und unsere ist 9440km weit weg und wir haben hier niemanden. Daraufhin lagen wir zwei uns weinend im Arm um uns gegenseitig zu trösten, den wir haben ja nur uns! Ich sagte zu Bella:”Wir sind jetzt eine Familie!”, um sie und mich gleichzeitig zu trösten. Den Schülern unten (viele davon ihre und meine) entging es nicht das wir oben auf der Empore so litten, und sie verstanden wie es uns gehen musste. Wie wir zusehen mussten wie unten alle Familiefotos machten oder neue Mitglieder in eine Familie aufgenommen wurde und wir oben zu zweit saßen. Ein paar Jungs kamen hoch um uns zu sagen das wir nicht traurig sein müssen, wir wären doch alle ein große Familie..Sehr lieb!! Es half allerdings leider nicht viel, wir hielten es nicht mehr in der Gemeinde aus und sind Hals über Kopf gegangen.
Zu Hause dann angekommen brauchte jeder von uns eine Minute für sich alleine, um ein bisschen Heimweh zu haben, was vollkommen okay ist.

So, genug vom weinen und Heimweh haben!!
Solche Momente hat man, aber sie sind genauso schnell wieder vorbei! Ich sitze gerade im Bett (ja ich weiß, den Luxus zu haben,bis zehn vor zwölf im Bett zu liegen ist grandios!! Allerdings hier nur Sonntags und das gönnt man sich dann auch), draußen ist’s kalt und trüb und so ein Tag wo ich am liebsten mit meiner heißgeliebten Wärmflasche und einem Tee in der Zauberwelt eines guten Buches versinken würde… Aaaaaaaber daraus wird nichts denn heute ist “straffes” Programm! In einer Stunde gibts Mittag essen, dann müssen wir uns aus unseren bequemen jogginghosen schälen und in etwas humaneres schlüpfen und ab in die Stadt ein paar superwichtige Besorgungen machen, wie Kaffee, Tee und Schokokekse (!!!ganz wichtig!!!) denn Bella und ich sind an akutem Schokoladen Mangel erkrankt 😄 ! Und heute Abend ist hier, wie immer, irgendein Programm bei dem “die Deutschen” wieder singen sollen! Also singen wir heute Abend “Blessed be your name” und “Herr, dein Name sei erhöht”. Wird schon lustig werden 🙂

Aber bis dahin, werde ich in meinem warmen Bett bleiben und weiterhin Apfelschnitze mit Erdnussbutter essen, ist zwar keine Schokolade, aber genauso lecker!

Bis dann, Freunde 😊👋

20140907-212848-77328608.jpg

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s