Drei Wochen und vier Tage

Nun bin ich schon fast einen Monat hier! Immernoch ist alles sehr aufregend obwohl sich eine Routine eingespielt hat.
Letztes Wochenende haben wir einen Kurztrip gemacht, zu meinem heissgeliebten kleinen Städtchen St. Cristobál ! Ich liebe die Stadt, viele junge Menschen und tolles Ambiente!

Nun sitze ich gerade hier in der Sonne, genieße die Wärme auf meinem Rücken, trinke einen Kaffee und aktualisiere mal meinen Blog!
Milka, unsere Chefin hier, hat uns ihre Kaffeemaschine geliehen so lange das langersehnte Packet meiner Eltern nicht da ist (welches einen Wasserkocher für Kaffee enthält 🙂 ). Denn sie ist schwanger, das heißt während meines Aufenthaltes hier werden wir auch noch die Geburt ihres Kindes mitbekommen, welche angeblich im März sein soll. Natürlich ist das der beste Monat um ein Kind zu bekommen, denn März ist nun mal der beste Monat (vielleicht ja weil ich auch ein März-Kind bin? Wer weiß, wer weiß 😉😉)

Bella liegt etwas angeschlagen im Bett, aber ich kümmere mich um sie. Fieber wurde schon gemessen, Tee und Wärmflasche gemacht und meine Bettdecke noch auf ihre drauf! Mit meiner Pflege ist sie morgen wieder topfit! 🙂

Der Schulalltag hat diese Woche begonnen! Ich habe sechs Klassen –> Eine Secundaria, die Kinder sind ungefähr 12/13, drei High School Klassen und zwei Universitätskurse. Das wird sehr sehr anstrengend, aber ich habe mich ja dafür entschieden.

Mittlerweile sind wir vom lauten Dormitory (Internat) in ein separates kleines Ein-Zimmer Häuschen gezogen! Es ist sehr eng, denn es ist wirklich nur ein Raum mit drei Betten, einem Schrank, einem Tisch und einem Stuhl. Fünf Steckdosen und einem Mini-Bad. Aber es reicht! Ich bin zufrieden damit!! Wir haben unsere Ruhe, können gehen und kommen wann wir wollen, und sind etwas abgeschottet. Es wäre meiner Meinung nach schon seltsam im gleichen Haus wie meine Schüler zu wohnen.

Es ist immernoch sehr anstrengend weil ich so viel neues erlebe, aber mir geht es gut! Obwohl das Internet wie immer komplett am Rad dreht! Gestern saß ich ein paar Stunden vor der Tür, habe geschrieben, Musik gehört und Kaffee getrunken und in den paar Stunden hatten wir 5 mal Stromausfall! Und mein Handy spinnt auch irgendwie, es erkennt das WLAN nicht das heißt ich habe nur wenn mein Handy Lust hat mitzuspielen Whatsapp was schon sehr nervt! Aber mein Gott, ich werde es überleben, es ist kein Weltuntergang ! Ich habe ja noch meinen iPad 😉

Ich gehe jetzt mal schauen wie es Bella geht! In 45 min gibt es essen, und sie muss was essen!

Die herzlichsten Grüße aus Mexiko 👋

20140824-115209-42729119.jpg

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s